Anfechtungs­ansprüche in Insolvenz­verfahren
einfach automatisiert erkennen und durchsetzen.

Profitieren Sie mit der Software InQuest®pro von der smarten und automatisierten Analyse der Buchhaltung
von schuldnerischen Unternehmen.

  • Mehr Anfechtungspotenzial, mehr Insolvenzmasse, mehr Vergütung
  • Mehr Reputation bei Gericht durch Steigerung der Quote und Anreicherung der Gutachten
  • Erledigen Sie die Arbeit von Wochen in wenigen Stunden


Und so einfach gehts: Erfahren Sie in diesem kurzen Video wie Sie mit InQuest®pro Anfechtungs­ansprüche in Insolvenz­verfahren automatisiert erkennen und durchsetzen. 


Bitte erlauben Sie "Marketing-Cookies" um dieses Video abzuspielen.

Kontakt

Sparen Sie Zeit und Kosten und erhöhen Sie Ihre Vergütung.
Ganz einfach und automatisiert.

Starten Sie jetzt mit der smarten Analysesoftware InQuest®pro.
Wir zeigen Ihnen wie:

Sicherheitsabfrage:*

Oder rufen Sie uns einfach direkt unter +49 9123 1830-350 an.



Ihre Eingaben werden nur dazu verwendet, um Ihre Anfrage zu beantworten. Weitere Hinweise können Sie der Datenschutzerklärung entnehmen.

Warum umständlich, wenn es auch einfach einfach geht.

Eine der wesentlichen Aufgaben als Insolvenzverwalter ist die Ermittlung und Durchsetzung von Anfechtungsansprüchen.
Oft gilt es, unzählige Unterlagen zu kontrollieren und tausende von Buchungsvorgängen zu bewerten. Nur so lässt sich das darin verborgene Potenzial für eine erfolgreiche Anfechtung ermitteln. Eine detaillierte Prüfung benötigt aber einfach immens viel Zeit und ist in vielen Verfahren auch gar nicht möglich. Zumindest ohne digitale Unterstützung durch InQuest®pro.

Machen Sie es sich einfach. Importieren Sie die Buchhaltung der schuldnerischen Unternehmen (GoBD-Standard) in InQuest®pro und lassen Sie dieses von smarten Algorithmen analysieren. Verfügbare Mittel und fällige Verbindlichkeiten werden automatisch gegenübergestellt und der Zeitpunkt des Eintritts der tatsächlichen Zahlungsunfähigkeit präzise ermittelt – gemäß BGH inkl. künftiger Geldeingänge und Passiva 2. Der ermittelte Zeitpunkt der ZU liegt i.d.R. weit vor dem Datum der ersten Forderungsanmeldung zur Tabelle. Und für einen schnellen Überblick zu Deckungsgrad und Volumen der Rückstände sorgen übersichtliche und aussagekräftige Charts.

Profitieren Sie auch von der zweiten Analyse-Stufe. Sämtliche Buchungen werden anhand intelligenter Kriterien automatisiert durchleuchtet und Auffälligkeiten lückenlos, transparent sowie chronologisch aufgelistet. Vor allem Sozialversicherungsträger und Finanzämter werden hinsichtlich Verspätungen analysiert und mögliche Anfechtungspotenziale direkt erkannt. Anschließend werden Ihre Anfechtungsschreiben automatisiert erstellt. Diese enthalten nicht nur alle relevanten Fakten und Details, sondern auch die zugehörigen Charts. Für die Anfechtungsgegner nicht nur beeindruckend, sondern auch kaum zu widerlegen.

Schlagen Sie gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe. Steigern Sie neben der Effektivität in der täglichen Arbeit auch Ihre Attraktivität beim Insolvenzgericht. InQuest®pro ermöglicht Ihnen eine fundierte Analyse jeder schuldnerischen Buchhaltung – egal wie umfangreich. Das sorgt unter Umständen sogar für weitere große Verfahren. Und zusätzlich punkten Sie bei Gericht, wenn Sie Ihre Gutachten mit allen relevanten Fakten und Details sowie den überzeugenden Charts von InQuest®pro versehen.

  • Mehr Anfechtungspotenzial, mehr Insolvenzmasse, mehr Vergütung
  • Erledigung der Arbeit von Wochen in wenigen Stunden
  • Steigerung Ihrer Attraktivität beim Insolvenzgericht durch bessere Quoten für weitere sowie größere Insolvenzverfahren
  • Erhöhung Ihrer Reputation durch detaillierte und überzeugende Gutachten
  • Einsparungen beim Personalaufwand und bei externen Dienstleistern
  • Anfechtungen viel erfolgreicher durchsetzen


Funktionen, die einfach überzeugen

Automatisierte:

  • Buchhaltungsanalyse
  • Ermittlung des Zeitpunkts der Zahlungsunfähigkeit nach BGH inkl. künftiger Geldeingänge und Passiva 2
  • Ermittlung von Anfechtungsansprüchen anhand intelligenter Kriterien (z. B. auffälliger Buchungstexte, glatte Beträge oder Verspätung)
  • Erstellung von Anfechtungsschreiben inkl. umfangreicher Details und Charts
  • Ermittlung einer eventuellen Organhaftung
  • Geldkonten- und Darlehensanalyse
  • Verspätungsanalyse bei Finanzämtern und Krankenkassen
  • Zahlungsanalyse von Lieferanten
  • Erstellung von aussagekräftigen, detaillierten und transparenten Gutachten

Alles absolut unabhängig von Ihrer eingesetzten Insolvenzsoftware


Neugierig geworden?

Dann lernen Sie jetzt die Verfahrensbearbeitung von morgen kennen.